EZ: Piratensturm auf „das Haus“

Piratensturm auf „das Haus“
Eckernförde

Zum Piratensturm haben Eckernförder Jugendlich geblasen und die wilde Schar stürmte den Konzertsaal des Jugendzentrum „das Haus“. Gleich drei Bands konnten die zahlreichen Besucher für einen taschengeldfreundlichen Obolus hören. Aus Kiel kam die noch frische Punkformation „Murkey Party“, die mit durchaus poprockigen Klängen sich präsentierte. Durch viele Auftritte mit lautem Metall-Rock-Punk Sound bereits in der Region bestens eingeführt ist „Frankies Freakshow“. Tastsächlich der Showcharakter ist nicht zu übersehen und unter dem Geheul des berstenvollen Saales ging ein für Augen und Ohren gleichermaßen ansprechendes Programm ab. Lokalmatadore an diesem Piratenabend war die Eckernförder Band „Ecksist“. Mit ausgesprochen eigenen Sound, die Musiker bedienen sich schamlos und gekonnt bei allen musikalischen Stilen, und anspruchsvollen deutschen Texten aus eigener Feder hat Ecksist einen weiten Aktionsradius. Nicht nur Jugendliche bildeten das begeistere Publikum als Stefan Jacobs-Kessener (Schlagzeug, Gesang), Jan-Niklas Eichert (Bass), Dominik Kessener (Gitarre, Gesang), Benjamin Schulte (Gitarre, Gesang) und Sängerin Friederike Carl loslegten: Ihr Programm bestand aus den aktuellen Hits ihrer CD „Narrenfreiheit“, die von vielen der Besucher lautstark mitgesungen wurden. Neu und kaum geprobt war die Zugabe „Jetzt wird wieder mal gewählt…“, die den Nerv des jugendliche Publikums deutlich traf. Bis Mitternacht wurde im Saal des Jugendzentrums begeistert getanzt und gefeiert. Der Piratensturm war eine Initiative von Pablo Wittrock und Finn Mayeres die auf der Internetseite https://www.piratengilde.org weiter Piratenaktiväten mit Eckernfördes Jugendlichen planen. Die jungen Organisatoren warn sichtlich überwältigt von dem grandiosen Anklang ihrer Idee und sind hoch motiviert weiter kulturelle Events zu planen. (fst)

Posted by Picasa
Verwendete Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*