EZ: Vacuum – Integrative Musik im Haus

Vacuum – Integrative Musik im Haus
Eckernförde

Zum musikalischen Abschluss der Aktionswoche des Beirats für Menschen mit Behinderung spielte die Eckernförde Band „Vacuum“ im Haus an der Reeperbahn. Vacuum ist die Band der Eckernförder Werkstatt, in der Menschen mit und ohne Behinderung sich zusammengeschlossen haben um fetzige Musik zu selbst geschriebenen deutschen Texten zu machen. Im Haus war der Andrang groß und schon während des Soundchecks füllte das Publikum den Saal. Vacuum, die bereits seit 1999 zusammen musizieren brachte neben Besuchen der Aktionswoche aus einen eigenen großen Fankreis mit. Durch viele Auftritte auch außerhalb Eckernfördes haben sich die Musiker die authentisch aus ihrer Lebenssituation heraus agieren, einige Bekanntheit erspielt. Zwei Cds zeugen davon, eine dritte ist in Arbeit. Ihre Lieder beschäftigen sich mit Alltagsfreunden und –sorgen und werden mit sehr viel Spielfreude interpretiert. Für einen „Schmusesong“ „Ich liebe Dich“ holten sich Timo Rene Andre, (Gesang / Percussion), Markus Blaschke (Gesang / Percussion), Andreas Bollhorn (Gesang / Gitarre / Bass), Lars Eckhoff (Gesang / Sologitarre / Bass), Wilke W.( Schlagzeug), Tim Wunderlich, (Bass / Gitarre / Percussion) und Hannes Michelsen (Keyboard / Gitarre / Bass) noch „Speciel Guest“ auf die Bühne: Dominik Kessener und Benjamin Schulte von Ecksist zeigten ihre Verbundenheit mit der integrativen Band und sangen bei der Liebeserklärung an ein Kopfkissen mit. Der Abend hatte eine super Stimmung und bildete so einen ausgesprochen gelungenen Abschluss der Aktionswoche des Beirates von Menschen mit Behinderung. (fst)

Posted by Picasa
Verwendete Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*