EZ: Erster Erfolgreicher Abschluss auf dem BSIC

Erster Erfolgreicher Abschluss auf dem BSIC

Drei Monate waren 13 chinesische Studenten in Eckernförde um zu studieren. Nicht nur den wissenschaftlichen Studien galt der Schwerpunkt wie Peter Jochimsen, Präsident des Baltic Sea International Campus (BSIC) in seiner kurzen Abschiedsrede betonte, sondern auch Einblicke in europäisches Leben sollten geboten werden. Eckernförde und Norddeutschland waren Ausgangspunkt vielfältiger Exkursionen die letztlich Verständnis für Europäische Lebensart und Denkweisen wecken sollten. Neben dem akademischen Programm mit internationalen Dozenten und Professoren konnten die jungen Chinesen, die größtenteils schon nach dem Doktorhut greifen, in ihren Gastfamilien und über intensive Freizeitbetreuung Lebensprägende Einblicke in ihnen bisher fremde Zusammenhänge nehmen. Die Studentin Na Zhang bedanke sich im Nahmen ihrer Kommilitonen für den hohen Aufwand den das Baltic Sea Team und zahlreiche fleißige Helfer für sie getrieben hatten. Als zum Abschluß der feierlichen aber fröhlichen Diplomübergabe Wei Quian die beteiligten akademischen Mitarbeiter nach vorne bat, konnte unschwer festgestellt werden, das pro Studierenden ein wissenschaftliche Mitarbeiter zur Verfügung stand. Ein weiterhin hohe und doch sehr persönliche Dichte bei der akademischen Wissensvermittlung strebt das BSIC Team auch an, wenn demnächst internationale Studierende in Eckernförde eintreffen. Arbeitskontakte und Absprachen bestehen inzwischen mit 16 Unis in aller Welt, berichtete Peter Jochimsen, der rechtzeitig zur Abschlussveranstaltung aus China zurückgehrt war. Nicht nur die Lehrenden und die Studenten zeigten sich mit diesem ersten Testlauf der Eckernförder Uni zufrieden, auch die Gasteltern und Freizeitbetreuer hatten die jungen ausländischen Gäste sichtbar in ihr Herz geschlossen. Bei einem umfassenden Festschmaus in der Mensa konnte dann gemeinsam Abschied genommen werden, am Sonntag flogen die Gäste wieder zurück in ihre asiatische Heimat. (fst)

Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*