EZ: Krimifieber in der Bücherei

Krimifieber in der Bücherei

Eckernförde 24.6.07

Eva Almstädt ist Autorin. Sie lebt in Hammoor in Schlesewig / Holstein. Eva Almstädt schreibt Krimis. Ihre Kommissarin Pia Korittki arbeite bei der Lübecker Kripo, Mordkommission. Bereits das erste Buch mit der Lübecker Ermittlerin ist im renommierten Bastei Lübbe Verlag erschienen, ein viertes „Grablichter“ wird derzeit lektoriert. Die Vollzeitautorin Eva Almstädt begann ihr Berufsleben pragmatisch mit einer Raumausstatter-Lehre, die mit einem Innenarchitektur Studium ergänzt wurde. Seit 2000 widmet die zweifache Mutter sich beruflich ganz dem Schreiben spannender Romane. Bisher sind „Engelsgrube“ (ISBN 3-404-15465-7), „Kalter Grund„ (3-404-15239-5) und „blaues Gift“ (3-404-15642-0) erschienen. Am Freitag las die Autorin aus ihrem neusten Werk und lies das Publikum ein wenig in ihre Schreibwerkstatt blinzeln. Am Strand wird ein Toter gefunden. Ertrunken? Ganz klar ist die Todesursache nicht, die Kripo wird eingeschaltet. Kommissarin Pia Korittki ist auch privat angespannt: Ihre Schwägerin ist verschwunden. Wandelt die lebenslustige junge Frau mit einem deutlichen Hang zu umfangreichen modebewussten Einkäufen auf eigenen Pfaden, oder gibt es einen anderen Hintergrund? Verschiedene Handlungsstränge breitete Eva Almstädt vor ihrem Lesepublikum aus und liest mit lebendiger klarer Sprachgestik aus dem „blauen Gift“ vor. Natürlich verschweigt die geschickte Autorin den dramatischen Zusammenfluss der Geschichten und erzählt lieber abschließend, dass sie ihre Story sehr strukturiert aufbaut und ausführlich recherchiert. So braucht ein neuer Krimi aus ihrer Feder ca. ein Jahr bis er dem Publikum präsentiert werden kann. Ihre Werke sind in der Buchhandlung am Gänsemarkt vorrätig, die auch die Veranstaltung in der Stadtbibliothek mit einem Büchertisch ergänzte. (fst)
Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*