Haserei in der Galerie66 Hasen zum sattsehen zeigt Marianne Tralau in der Galerie66 in der Kieler Strasse 78. Freche, schöne, ungewöhnlich und frappierende Zeichnungen rund um das Thema Hase sind in dem lichten Galerieraum innerhalb der BSIC Gebäudes liebevoll von Kurator Falko Windhaus über den grossen Raum verteilt. „Es darf geschmunzelt und sogar gelacht werden“ betont Falko, der mit der Eckernförder Altmeisterin der besonderen Zeichnung die Überzeugung teilt, das ernsthafte Kunst durchaus humorvoll sein darf. Als spontane Ausstellung um der Osterzeit jenseits der Wetterkapirolen eine kleine Attraktion zuzufügen, stellen die beiden 32 Zeichnugen aus. „Und warum zeichnen Sie Hasen Frau Tralau?“ „Die gehören zum festen Bestandteil meines künstlerischen Alphabets – vielleicht weil mein Vater mich immer „Muckelhase“ genannt hat“ so die Antwort mit einem Augenzwinkern. Die Ausstellung in der Galerie66 in der Kieler Str. 78 ist die nächsten sechs Wochen immer Donnerstags bis Sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Viel Spass!   

Verwendete Schlagwörter: , , ,

10. OKTOBER 2012 Die Stalker-Polaroids Ich gestehe: Ich bin Paparazzi. Ich bin ein Stalker. Schon seit vielen Jahren fotografiere ich heimlich Prominente. Ich finde es total spannend stundenlang mit dem Teleobjektiv hinter bekannten Persönlichkeiten herzu rennen oder ihnen auf zu lauern. So habe ich es geschafft über einen längeren Zeitraum viele schöne Polaroids von bekannten Persönlichkeiten zu bekommen. Da ich mich ein klein bisschen geschämt habe, für meine doch etwas seltsame Tätigkeit, habe ich die Bildchen nur schnell beschriftet und in einem Schuhkarton unter meinem Bett versteckt. … Jetzt endlich entschloss ich mich, auch zu meinen dunklen Seiten zu stehen und diese Bilder zu veröffentlichen – sind sie doch auch ein Teil meiner Biographie! Der Schuhkarton wird geöffnet und gelegendlich werde ich einige der Polaroids hier veröffentlichen. Hier nun meine Serie – die Stalker-Polaroids – die laufend ergänzt wird. Viel Spass mit Stars, Sternchen und Berühmtheiten die ich mühselig aus dem Alltag heraus fotografierte. –fognin– 2001:     wird fortgesetzt  

fognins bewegtes leben Jetzt ist es 10 Tage her, dass ich hier meinen Katalog „der mir wichtigsten Bilder“ publiziert habe. Die Einträge auf diesem Blogg () landen automatisch auf dem Kulturblogg für Eckernförde und in der entsprechenden Gruppe bei Facebook. Es ist ein komisches Gefühl, eine eingeschränkten Öffentlichkeit etwas zu präsentieren, dass einem selbst sehr wichtig, biographisch gesehen, sogar bedeutend erscheint. Lieber als hier virtuell auszustellen, hätte ich meine Werke gerne an die weissen Wände einer Galerie gehängt. Hätte gerne etwaigen Interessenten in die Augen geschaut und bang gehofft, ob und wie sie sich äussern. Aber, leider ist die Realisierung der Werke als Wandschmuck recht teuer und ich kann es mir einfach nicht leisten. Vielleicht später mal. Vielleicht dann, wenn ich ein paar Bilder verkauft habe. Ich werde keine Bilder verkaufen. Das ist ein Teufelskreis: In der Überfülle des Internets gehen meine Werke unter. Oder werden sonstwie nicht bemerkt. Oder sind einfach nur schlecht: Wie soll ich es wissen, da ich keinerlei Feedbacks erlebe, ausser von guten Freunden, die letztlich mir applaudieren. 2011

[https://picasaweb.google.com/fognin/FogninDerKatalog41Stadt?feat=directlink] Mein Katalog. Teil 4: „stadt-strand-meer“ Bilder die mir etwas bedeuten. Rundspeicher (Garten Künstlerhaus) HDR4 Pentax K7 Altstadtfest HDR3 Pentax K7 Altstadt HDR Hamburg Speicherstadt HDR3 Gänsemarkt HDR — Von Blogger am 3/10/2011 12:36:00 PM unter fognin eingestellt  

Bilder die mir etwas bedeuten. Mein Katalog. Teil 5   erzählt Das schwarze Schaf HDR (Model: Marianne)   Enselble reflexion K 2009   Auf dem Sofa HDR   Engel und Teufel? HDR3 (Modell: Mila, Svenja)   Holzlichtmileu HDR3   Löffel (rot) HDR3   Ochsenkopf umgebaut HDR3   Rat der Weisen   Die Meister rechts Magnus Carlson 2001 in Kiel Künstlerhaus mit Rot   HDR5, Pentax K7   — Von Blogger am 3/07/2011 12:36:00 PM unter fognin eingestellt  

[https://fognin.net/angebot2.jpg] Selbsportrait mit roter Klammer eine Serie von 10 Photos es können immer drei Bilder zusammen erworben. Die Bilder sind in Acrylglas (auch für Aussenmontage geeignet. Die Zusammenstellung der Bilder erfolgt durch den Käufer, auch die Grössen sind (nach Vorgabe) frei wählbar. Jedes dieser gezeigten Motive wird nur einmal belichtet, d.h., der Käufer erwirbt ein Unikat. Die digitalen Urspungsbilder werden nach der erfolgreichen Belichtung vernichtet. Nun zu den Formaten und Preisen (für je drei Photos in Acrylglas)   30 X 45,  1.500 Euro 40 X 60,  1.700 Euro 50 X 75, 1.900 Euro 60 X 90,  2.100 Euro 70 X 105, 2.300 Euro